Gold auf Forex handeln

Der Handel auf Forex und die Spekulation auf den Goldwert sind bei Weitem die beste Methode, um am besten von der gegenwärtigen Preissteigerung zu profitieren. Die meisten Broker auf Forex ermöglichen nämlich den Handel mit verschiedenen Rohstoffen, darunter natürlich auch Gold. Nachfolgend einige Erläuterungen und Ratschläge, damit Sie genau wissen, wie das Trading auf Forex funktioniert.

 

Forex: Was ist das?

Forex ist ursprünglich der Markt, auf dem die verschiedenen Devisen der Welt gehandelt werden. Auf Forex zu spekulieren bedeutet also, die Steigerung einer oder mehrerer Wechselkurse, das heißt die Werte der Devisen untereinander, vorauszusehen. 

Seit einigen Jahren nimmt die Anzahl der Makler zu, die Privatanlegern den Zugang zum Devisenmarkt ermöglichen. Diese Broker haben daher Tradingangebote entwickelt, und sie ermöglichen inzwischen auch den Handel auf anderen Märkten, wie mit CFDs oder Rohstoffen.

 

Worin besteht der Handel mit Gold auf Forex?

Der Handel mit Gold auf Forex läuft einfach darauf hinaus, virtuelles Gold zu einem bestimmten Preis zu kaufen, in der Hoffnung, es später zu einem höheren Preis wieder verkaufen zu können. 

Sie können Ihre Positionen entweder halten, solange die Kurse noch nicht das von Ihnen erhoffte Niveau erreicht haben, bei dem Sie einen Gewinn erzielen, oder Stopp- und Limit-Orders für eine obere und unter Grenze erteilen, die Sie nicht überschreiten wollen. Diese Orders führen dann an Ihrer Stelle den virtuellen Goldeinkauf oder -verkauf aus, ohne dass Sie die Kursentwicklung ständig verfolgen müssen. 

Ihr Gewinn ergibt sich aus der Differenz zwischen dem Preis, zu dem Sie das Gold gekauft haben, und dem Preis, zu dem Sie es wieder verkaufen. 

Der Forex-Broker, mit dem Sie Ihre Transaktion durchführen, erhält seine Vergütung dadurch, dass er Ihnen das Gold zu einem Preis verkauft, der geringfügig über dem Marktpreis liegt, und zu einem Preis kauft, der geringfügig unter dem Marktpreis liegt. Die Differenz, die sich hierbei ergibt, nennt sich "Spread" und wird von den Onlinebrokern völlig transparent kommuniziert. Im Übrigen ist dies immer noch viel günstiger, als einen Bankberater oder Makler zu beauftragen.

 

Wie beginnt man den Handel mit Gold auf Forex?

Um mit dem Goldhandel auf Forex zu beginnen, reicht es aus, bei einem der zahlreichen Broker des Marktes ein Konto zu eröffnen. Sie müssen nur ein Registrierungsformular ausfüllen und anschließend einen Geldbetrag auf Ihr Tradingkonto einzahlen. 

Bevor Sie anfangen, Ihr Geld einzusetzen, bieten Ihnen einige Broker die Möglichkeit, das Trading mit Gold mit einem kostenlosen Demokonto zu testen. Sie können damit den Goldhandel unter realen Bedingungen testen, ohne auch nur das geringste Verlustrisiko einzugehen. 

Eine weitere sehr vorteilhafte Besonderheit beim Handel mit Gold auf Forex besteht in einer Hebelwirkung. Diese Hebelwirkung läuft in gewisser Weise darauf hinaus, den Betrag Ihrer Investition fiktiv durch einen gegebenen Koeffizienten zu vervielfachen. Deshalb können Sie noch schneller noch interessantere Gewinne erzielen.* 

Sobald Sie bereit sind zu spekulieren, müssen Sie nur den besten Augenblick abwarten, um eine Position zu eröffnen, also den Augenblick, an dem die Kurse am niedrigsten sind, und danach Ihre Position offen halten, bis der Goldpreis ein so hohes Niveau erreicht hat, das Sie einen möglichst hohen Gewinn erzielen. Genau in diesem Augenblick klicken Sie einfach auf den Button "verkaufen", liquidieren damit Ihre Position und der Betrag, der Ihrem Mehrwert entspricht, wird direkt auf Ihr Tradingkonto gutgeschrieben. Sie können ihn sofort abheben, um davon zu profitieren, oder für andere Trades einzusetzen.